Samstag, 5. September 2015

Grünliberale gehen zur Bevölkerung

Die Grünliberale Partei hat in den letzten 4 Jahren viele Inhalte erarbeitet, unter anderem hat die Partei umfassende neue Leitlinien verabschiedet. Diese Inhalte müssen noch stärker vermittelt werden. Des-halb hat die Partei heute anstatt der geplanten Delegiertenversammlung einen Aktionstag durchgeführt. Zahlreiche Delegierte, Kandidierende und ihre Helferinnen und Helfer bringen die Inhalte und Ziele der Partei der Bevölkerung näher. Immer ganz im Sinne des glp Wahlslogans: Wirtschaft stärken, Umwelt schützen, Zukunft wählen.

Umweltschutz und Wirtschaftsfreundlichkeit sind vereinbar. Dies beweisen die folgenden unabhängigen Ratings:

"Die wirtschaftsfreundlichste Partei sind die Grünliberalen", lautet das Fazit des renommierten Wirtschaftsmagazins Bilanz nach einer Auswertung von 222 Nationalrats-Abstimmungen, vgl. http://www.bilanz.ch/management/diese-nationalraete-kaempfen-fuer-die-wirtschaft-440738. Und die Handelszeitung legte nach mit der Feststellung „Die Grünliberalen entreissen der FDP die Krone als Wirtschaftspartei“, vgl. http://www.handelszeitung.ch/politik/glp-praesident-baeumle-ich-habe-das-machbare-im-auge-841873

Aber auch in der Umweltpolitik ist auf die Grünliberalen Verlass, das belegt das Umweltrating der Umweltverbände (vgl. http://www.umweltrating.ch).

Schliesslich sind die Grünliberalen der zentrale Antreiber für wichtige gesellschaftspolitische Reformen: Erst am 1. September 2015 hat sich nach der nationalrätlichen auch die ständerätliche Rechtskommission für den grünliberalen Vorstoss „Ehe für alle“ ausgesprochen.

Diese und viele weitere Argumente für die Grünliberalen und Ihre Kandidat/-innen bringen heute die Delegierten in unzähligen Aktionen schweizweit der Schweizer Bevölkerung näher.

Samstag, 5. September 2015

Grünliberale gehen zur Bevölkerung

Die Grünliberale Partei hat in den letzten 4 Jahren viele Inhalte erarbeitet, unter anderem hat die Partei umfassende neue Leitlinien verabschiedet. Diese Inhalte müssen noch stärker vermittelt werden. Des-halb hat die Partei heute anstatt der geplanten Delegiertenversammlung einen Aktionstag durchgeführt. Zahlreiche Delegierte, Kandidierende und ihre Helferinnen und Helfer bringen die Inhalte und Ziele der Partei der Bevölkerung näher. Immer ganz im Sinne des glp Wahlslogans: Wirtschaft stärken, Umwelt schützen, Zukunft wählen.

Umweltschutz und Wirtschaftsfreundlichkeit sind vereinbar. Dies beweisen die folgenden unabhängigen Ratings:

"Die wirtschaftsfreundlichste Partei sind die Grünliberalen", lautet das Fazit des renommierten Wirtschaftsmagazins Bilanz nach einer Auswertung von 222 Nationalrats-Abstimmungen, vgl. http://www.bilanz.ch/management/diese-nationalraete-kaempfen-fuer-die-wirtschaft-440738. Und die Handelszeitung legte nach mit der Feststellung „Die Grünliberalen entreissen der FDP die Krone als Wirtschaftspartei“, vgl. http://www.handelszeitung.ch/politik/glp-praesident-baeumle-ich-habe-das-machbare-im-auge-841873

Aber auch in der Umweltpolitik ist auf die Grünliberalen Verlass, das belegt das Umweltrating der Umweltverbände (vgl. http://www.umweltrating.ch).

Schliesslich sind die Grünliberalen der zentrale Antreiber für wichtige gesellschaftspolitische Reformen: Erst am 1. September 2015 hat sich nach der nationalrätlichen auch die ständerätliche Rechtskommission für den grünliberalen Vorstoss „Ehe für alle“ ausgesprochen.

Diese und viele weitere Argumente für die Grünliberalen und Ihre Kandidat/-innen bringen heute die Delegierten in unzähligen Aktionen schweizweit der Schweizer Bevölkerung näher.