Freitag, 5. Februar 2016

Michael Köpfli wird neuer Generalsekretär der Grünliberalen Partei Schweiz

Auf dem Generalsekretariat der Grünliberalen Schweiz kommt es per 1. April 2016 zu einem Wechsel. Sandra Gurtner-Oesch übernimmt nach 6 Jahren an der Spitze des Generalsekretariats eine neue berufliche Herausforderung als Geschäftsführerin des Vereins profawo Bern. Der Vorstand der Grünliberalen Schweiz hat ihren bisherigen Stellvertreter Michael Köpfli als Nachfolger bestimmt. Michael Köpfli arbeitet seit 2013 auf dem Generalsekretariat der Grünliberalen Schweiz, daneben bekleidete er seit 2007 verschiedene Ämter bei den Grünliberalen sowie im Berner Stadt- und Kantonsparlament. „Als Sandra Gurtner-Oesch das Generalsekretariat 2010 übernahm, hatten die Grünliberalen im Bundeshaus noch keine Fraktionsstärke und waren vor allem in der Deutschschweiz präsent. Ihr ist es massgeblich zu verdanken, dass wir uns in der Zwischenzeit in der Schweizer Politik etablieren konnten“, meint Parteipräsident Martin Bäumle.

Sandra Gurtner-Oesch hat in den letzten 6 Jahren als Generalsekretärin die Partei stark geprägt. Sie und ihr Team konnten in dieser Zeit die Grünliberalen sowohl in der Westschweiz als auch im Tessin aufbauen. Dazu hat sie die nationale Geschäftsstelle kontinuierlich professionalisiert. Die Betriebswirtschafterin wünscht sich eine neue berufliche Herausforderung und hat ihre Stelle gekündigt. “Mit Michael Köpfli erhält die Partei einen optimalen Nachfolger, der mit Geschick ein verkleinertes Team zum Erfolg treiben wird“, gibt sich Sandra Gurtner-Oesch überzeugt.

 

Michael Köpfli wurde am 4. März 1983 geboren. Er studierte Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Universität Bern (M Sc Ec). Seit 2013 arbeitet er als Leiter Medien & Kampagnen und stellvertretender Generalsekretär für die Grünliberalen Schweiz. Von 2009 - 2015 war er Fraktionspräsident der Grünliberalen im Berner Stadtrat, seit 2015 ist er Mitglied des Berner Grossen Rats. Sein Parlamentsmandat wird er auch nach Antritt seiner neuen Stelle ausüben, das Co-Präsidium der Grünliberalen Kanton Bern wird er nach 6 Jahren hingegen abgeben.

 

Die Partei und die Fraktion danken Sandra Gurtner-Oesch für ihr grosses Engagement für die Grünliberalen Schweiz und wünschen ihr und ihrem Nachfolger für die zukünftigen Herausforderungen viel Erfolg.

Freitag, 5. Februar 2016

Michael Köpfli wird neuer Generalsekretär der Grünliberalen Partei Schweiz

Auf dem Generalsekretariat der Grünliberalen Schweiz kommt es per 1. April 2016 zu einem Wechsel. Sandra Gurtner-Oesch übernimmt nach 6 Jahren an der Spitze des Generalsekretariats eine neue berufliche Herausforderung als Geschäftsführerin des Vereins profawo Bern. Der Vorstand der Grünliberalen Schweiz hat ihren bisherigen Stellvertreter Michael Köpfli als Nachfolger bestimmt. Michael Köpfli arbeitet seit 2013 auf dem Generalsekretariat der Grünliberalen Schweiz, daneben bekleidete er seit 2007 verschiedene Ämter bei den Grünliberalen sowie im Berner Stadt- und Kantonsparlament. „Als Sandra Gurtner-Oesch das Generalsekretariat 2010 übernahm, hatten die Grünliberalen im Bundeshaus noch keine Fraktionsstärke und waren vor allem in der Deutschschweiz präsent. Ihr ist es massgeblich zu verdanken, dass wir uns in der Zwischenzeit in der Schweizer Politik etablieren konnten“, meint Parteipräsident Martin Bäumle.

Sandra Gurtner-Oesch hat in den letzten 6 Jahren als Generalsekretärin die Partei stark geprägt. Sie und ihr Team konnten in dieser Zeit die Grünliberalen sowohl in der Westschweiz als auch im Tessin aufbauen. Dazu hat sie die nationale Geschäftsstelle kontinuierlich professionalisiert. Die Betriebswirtschafterin wünscht sich eine neue berufliche Herausforderung und hat ihre Stelle gekündigt. “Mit Michael Köpfli erhält die Partei einen optimalen Nachfolger, der mit Geschick ein verkleinertes Team zum Erfolg treiben wird“, gibt sich Sandra Gurtner-Oesch überzeugt.

 

Michael Köpfli wurde am 4. März 1983 geboren. Er studierte Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Universität Bern (M Sc Ec). Seit 2013 arbeitet er als Leiter Medien & Kampagnen und stellvertretender Generalsekretär für die Grünliberalen Schweiz. Von 2009 - 2015 war er Fraktionspräsident der Grünliberalen im Berner Stadtrat, seit 2015 ist er Mitglied des Berner Grossen Rats. Sein Parlamentsmandat wird er auch nach Antritt seiner neuen Stelle ausüben, das Co-Präsidium der Grünliberalen Kanton Bern wird er nach 6 Jahren hingegen abgeben.

 

Die Partei und die Fraktion danken Sandra Gurtner-Oesch für ihr grosses Engagement für die Grünliberalen Schweiz und wünschen ihr und ihrem Nachfolger für die zukünftigen Herausforderungen viel Erfolg.